Fachbereich 3

Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Interkulturelle Musikpädagogik und Spracherwerb

Dozentin/Dozent

Prof. Dr. phil. Dorothee Barth

Beschreibung

Die aktuelle Flüchtlingssituation in Deutschland stellt auch die Schulen vor neue und große Herausforderungen. Und gerade der Musikunterricht scheint in besonderer Weise geeignet zu sein, Menschen mit nur wenig Sprachkenntnissen zu unterstützen. Zum einen ist das praktische Musizieren zunächst sprachlos; anstatt sich also als defizitär zu empfinden, können geflüchtete Jugendliche hier Selbstbewusstsein und musikbezogene Kompetenz erleben. Zum anderen kann mit musikalischen Mitteln auch das Lernen der Sprache unterstützt werden – zum Beispiel in Bezug auf Wortschatzarbeit oder phonetisches Bewusstsein. Für diesen Ansatz gibt es bereits Ansätze und Materialien für den Elementar- und Grundschulbereich; ein musikbezogener Spracherwerb mit Jugendlichen aber ist bisher wenig systematisch erforscht oder aufgearbeitet. In Kooperation mit Sprachlernklassen sollen daher Möglichkeiten erprobt, Materialien entwickelt und – für Studierende des Forschungsmoduls im KCL-Bereich – auf ihre Wirksamkeit systematisch erforscht werden. (Die Veranstaltung kann im 2-Fä-BA im E2-Modul sowie für Studierende Musik oder Deutsch auch für das Forschungsmodul im KCL-Bereich und als 4. Schritt im Professionalisierungbereich angerechnet werden.

Semester SS 2017
Raum und Zeit 11/209
Veranstaltungsart Seminar
SWS 2
ECTS 2/4

In Stud.IP für diese Veranstaltung eintragen